AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Onlineshop von www.rad-krefeld.de

1. Anwendung

Die nachfolgenden Regelungen gelten nur bei Onlineshop nicht bei beim Ebay-shop rad-krefeld-de und fahrradladen-am-kloster-in-krefeld Sie gelten ausdrücklich nicht bei eBay, Amazon oder sonstigen Verkaufsplattformen. Dort gelten die jeweils eigenen Verkaufsbedingungenen.


2. Vertragsschluss

Die Warenangebote des Verkäufers im Internet stellen kein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Kaufvertrages dar, sondern eine Aufforderung zur Abgabe einer Bestellung (Kaufangebot des Käufers).

Sie können Ihr Kaufangebot telefonisch, schriftlich, per Fax, per Email oder über das im Online-Shop des Verkäufers integrierte Bestellsystem abgeben.

Beachten Sie beim Kauf über das Online-Shopsystem:

Bei der Bestellung über unseren Onlineshop umfasst der Bestellvorgang insgesamt 4 Schritte. Wenn Sie bereits ein Kundenkonto angelegt haben, können Sie sich mit Ihrer E-Mailadresse und Ihrem persönlichen Passwort anmelden. Sie können jedoch auch ohne die Registrierung eines Kundenkontos bei uns bestellen.

Die zum Kauf beabsichtigten Waren sind im „Warenkorb“ abgelegt. Über die entsprechende Schaltfläche in der Navigationsleiste können Sie den „Warenkorb“ aufrufen und dort jederzeit Änderungen vornehmen. Nach Aufrufen der Seite „Kasse“  und der Eingabe der persönlichen Daten sowie der Zahlungs- und Versandbedingungen werden abschließend nochmals alle Bestelldaten angezeigt.

Vor Absenden der Bestellung haben Sie die Möglichkeit, hier sämtliche Angaben (z. B. Name, Anschrift, Versand, Zahlart und bestellte Artikel) nochmals zu überprüfen, zu ändern (auch über die Funktion „zurück“ Ihres Internetbrowsers) bzw. den Kauf abzubrechen. Mit dem Absenden der Bestellung über die entsprechende Schaltfläche geben Sie ein verbindliches Angebot beim Verkäufer ab. Sie erhalten zunächst eine automatische Email über den Eingang Ihrer Bestellung, die noch nicht zum Vertragsschluss führt.

Die Annahme Ihres Angebots (und damit der Vertragsabschluss) erfolgt in jedem Fall durch Bestätigung in Textform, in welcher Ihnen die Bearbeitung der Bestellung oder Auslieferung der Ware bestätigt wird oder durch Zusendung der Ware.

Sollten Sie binnen 7 Werktagen keine Auftragsbestätigung oder Mitteilung über die Auslieferung bzw. keine Ware erhalten haben, sind Sie nicht mehr an Ihre Bestellung gebunden. Gegebenenfalls bereits erbrachte Leistungen werden in diesem Fall unverzüglich zurückerstattet.

 

3. Produktabbildung, Produktbeschreibung


Sollte die Abbildung eines  Produktes ausnahmsweise nicht mit dem gelieferten Produkt übereinstimmen, wird der Kunde in der jeweiligen Artikelbeschreibung darauf gesondert hingewiesen.

                       

4. Lieferung, Zahlung und Versand

4.1

Die Zahlungsarten, Versandarten und Lieferzeiten sind in den Angeboten angegeben.

4.2

Es gelten die Preise, die zum Zeitpunkt der Bestellung auf den Internetseiten dargestellt wurden. Eine Korrektur offensichtlicher Irrtümer bleibt dem Verkäufer vorbehalten.

4.3

Sie können wahlweise per Barzahlung, Vorkasse, Kreditkarte, Lastschrift, PayPal, auf Rechnung oder Ratenzahlung bezahlen. Bei Ratenzahlung bitte beachten Sie AGB von easyCredit https://www.easycredit-ratenkauf.de/download/ratenkauf_haendler_AGB_2018.pdf Die Möglichkeit zum Skontoabzug besteht nicht. Alle Preise verstehen sich in EURO und beinhalten die gesetzliche Mehrwertsteuer.

4.4

Verpackungs- und Versandkosten, die grundsätzlich der Kunde trägt, werden den Preisen hinzugerechnet. Es gilt der jeweilige Endpreis.

4.5

Der Versand der Ware erfolgt grundsätzlich gegen Vorkasse, mittels Vorausüberweisung auf das dem Kunden rechtzeitig mitgeteilte Konto des Verkäufers, falls nicht etwas anderes vereinbart wurde z B.. per PayPal  oder in Bar bei Abholung oder Ratenkauf by easyCredit
 

4.6

Der Versand der Ware erfolgt unverzüglich nach Eingang des vollständigen Kaufpreises zuzüglich Liefer- und Versandkosten. Die maximale Lieferzeit beträgt 7 Tage. Ausnahme für Sonderspedition Versand (Bakfiets, Senioren Dreiräder und Elektroräder) beträgt bis zu 10 Arbeitstage.

 

4.7

Der Kunde versichert, vollständige und aktuelle Lieferanschrift angegeben zu haben. Soweit es aufgrund schuldhaft fehlerhafter Adressdaten zu zusätzlichen Kosten bei der Versendung kommt (z.B. durch erneut anfallende Versandkosten oder Kosten für Rücklastschriften), so hat der Kunde diese zu ersetzen.

 

4.8

Bei einer Bestellung des Kunden in einem engen zeitlichen Zusammenhang von mehreren Artikeln, aber außerhalb eines einheitlichen Bestellvorgangs, besteht die Möglichkeit des gemeinsamen Versands. Der Kunde kann dies dem Verkäufer mitteilen. Ein Rechtsanspruch auf Vornahme eines solchen Versands besteht jedoch nicht.

 

4.9

Bei einer Bestellung durch ein Unternehmen geht die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der Ware mit der Übergabe an diese selbst oder eine empfangsberechtigte Person über. Beim Versendungskauf geht die Gefahr mit der Auslieferung der Ware an eine geeignete Transportperson (z.B. Spedition, DHL, etc.) über. Bei Verbrauchern geht die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der Ware - auch beim Versendungskauf - mit der Übergabe der Kaufsache an den Kunden über. Der Übergabe steht es gleich, wenn der Kunde sich im Annahmeverzug befindet.

4.10

Sollten gelieferte Artikel offensichtliche Material- oder Herstellungsfehler aufweisen, wozu auch Transportschäden zählen, so reklamieren Sie bitte solche Fehler sofort gegenüber uns oder dem Mitarbeiter des Transportdienstleisters, der die Artikel anliefert. Die Versäumung dieser Rüge hat allerdings für Ihre gesetzlichen Ansprüche keine Konsequenzen.

 

4.11

Der Verkäufer behält sich das Eigentum an der von ihm an einen Kunden ausgelieferten Ware, bis zur endgültigen und vollständigen Zahlung vor.

 

 

 

                        

5. Gewährleistung

5.1.
Ist die verkaufte Ware mit einem Mangel behaftet, gelten zunächst die gesetzlichen Bestimmungen.

Abweichend hiervon gilt:

5.2.
Bei gebrauchten Sachen beträgt die Gewährleistungsfrist abweichend von der gesetzlichen Regelung ein Jahr ab Ablieferung der Ware an den Kunden.

Die einjährige Gewährleistungsfrist gilt nicht für dem Verkäufer zurechenbare schuldhaft verursachte Schäden aus der  Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit und grob fahrlässig oder vorsätzlich verursachte Schäden bzw. Arglist des Verkäufers, sowie bei Rückgriffsansprüchen gemäß §§ 478, 479 BGB.

5.3.
Ist der Kunde Unternehmer werden bei unwesentlichen Mängeln der Ware keine Mängelansprüche begründet ein. Bei anderen Mängeln kann der Verkäufer die Art der Nacherfüllung bestimmen. Bei neuen Waren beträgt die Verjährungsfrist für Mängel ein Jahr ab Gefahrübergang, bei gebrauchten Waren sind die Rechte und Ansprüche wegen Mängeln grundsätzlich ausgeschlossen.

5.4.
Für Unternehmer gilt, dass die gesetzlichen Verjährungsfristen für Rückgriffsansprüche gemäß § 478 BGB unberührt bleiben. Sowohl für Verbraucher und Unternehmer verbleibt es bei den gesetzlichen Verjährungsfristen wenn der Verkäufer einen Mangel der Ware arglistig verschweigt oder seine Pflichten vorsätzlich verletzt.

5.5.
Ist der Kunde als Kaufmann gemäß § 1 HGB, trifft ihn die kaufmännische Untersuchungs- und Rügepflicht nach § 377 HGB. Werden die dort bestimmten Anzeigepflichten nicht beachtet, gilt die Ware als genehmigt.


 

 

6. Schadensersatz, Haftung

Die Schadensersatzansprüche richten sich nach gesetzlichen Bestimmungen.

 

7. Datenschutz


7.1

Personenbezogene Daten werden nur erhoben, wenn sie der Kunde dem Verkäufer zur Vertragsabwicklung zur Verfügung stellt. Die bei dieser Gelegenheit eingegebenen personenbezogenen Daten werden zur Vertragsabwicklung und Bearbeitung der Anfragen des Kunden genutzt. Eine Weitergabe von Daten an Transportunternehmen findet statt, soweit dies zur Vertragserfüllung notwendig ist. Sofern der Kunde der weiteren Verwendung seiner Daten nicht zugestimmt hat, werden die Daten des Kunden nach vollständiger Vertragsabwicklung gesperrt und nach Ablauf der einschlägigen steuer- und handelsrechtlichen Aufbewahrungsfristen gelöscht.


 

7.2

Die personenbezogenen Daten des Kunden werden nicht an sonstige Dritte weitergegeben. Der Kunde kann sich bei Fragen zur Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung seiner personenbezogenen Daten unentgeltlich an den Verkäufer wenden.

 

8. Anwendbares Recht
 

8.1

Für sämtliche Rechtsbeziehungen der Parteien gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss der Gesetze über den internationalen Kauf beweglicher Waren.
 

8.2

Ist der Kunde Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen, ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag der Geschäftssitz des Verkäufers. Dasselbe gilt, wenn der Kunde keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland oder der EU hat oder Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt sind. Die Befugnis, auch das Gericht an einem anderen gesetzlichen Gerichtsstand anzurufen bleibt hiervon unberührt.
 

8.3

Die Vertragssprache ist Deutsch.

9. Hinweise zur Batterieentsorgung

Im Zusammenhang mit dem Vertrieb von Batterien mit der Lieferung von Geräten, die Batterien enthalten, ist der Verkäufer verpflichtet, den Käufer auf folgendes hinzuweisen:
Sie sind zur Rückgabe gebrauchter Batterien als Endnutzer gesetzlich verpflichtet. Sie können Altbatterien, die der Verkäufer als Neubatterien im Sortiment führt oder geführt hat, unentgeltlich am Versandlager (Versandadresse) des Verkäufers zurückgeben. Die auf den Batterien abgebildeten Symbole haben folgende Bedeutung:

Die durchgestrichene Mülltonne bedeutet, dass die Batterie nicht in den Hausmüll gegeben werden darf.

In der Nähe zum Mülltonnensymbol befindet sich die chemische Bezeichnung des Schadstoffes.

"Cd“ steht dafür, dass die Batterie mehr als 0.002 Masseprozent Cadmium enthält.

" Pb“ steht dafür, dass die Batterie mehr als 0,004 Masseprozent Blei enthält.

"Hg“ steht dafür, dass die Batterie mehr als 0,0005 Masseprozent Quecksilber enthält.

 

 

 

 

Download als PDF